Home Wir über uns Medienecho Archiv Download Kontakt
 
Unternehmervereinigung für eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung e.V.


 
Archiv

 

Proheide - Büro Neuruppin
Vorschläge für eine wirtschaftlich tragfähige zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide
Bundeswehr gibt Bombodrom frei
Liebe Leserin, lieber Leser unserer Infopost,
Ansprache zur Neujahrswanderung 2010
Pro Heide Neujahrswanderung 2010
Neujahrswanderung 2010
Pressemeldung
Die Heide ist frei! - Ist sie wirklich frei?
GEMEINSAME PRESSEERKLÄRUNG vom 6. Oktober 2009

  GEMEINSAME PRESSEERKLÄRUNG vom 6. Oktober 2009 (07.10.2009)

FREIER HIMMEL e.V.
ProHeide e.V.
FREIe HEIDe e.V.


Zivile Zukunft für die Kyritz-Ruppiner Heide gehört in den Koalitionsvertrag

Nach dem Aus für das Bombodrom verlangen die Bürgerinitiativen nun auch den rechtsverbindlichen Verzicht auf jegliche weiteren militärischen Pläne und fordern die Koalitionspartner dazu auf, die zivile Zukunft ebenso wie die Verpflichtung der neuen Bundesregierung, „als Ausgleich für die 17 Jahre, die das Gelände der Region vorenthalten wurde, Verantwortung für die Beseitigung militärischer Altlasten zu übernehmen, in die Koalitionsvereinbarung“ aufzunehmen, wie es in Schreiben der AG FREIER HIMMEL e.V. an die Bundeskanzlerin und Parteivorsitzenden der FDP, Guido Westerwelle heißt.
In gleicher Sache wurden auch die Ministerpräsidenten von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, Platzeck und Sellering, angeschrieben und aufgefordert, dieses Thema in die Koalitionsverhandlungen einzubringen.


Viele Ideen für zivile Zukunft

Seit Jahren beschäftigt sich eine länderübergreifende Projektgruppe, der auch die Wirtschaftsministerien von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern angehören, mit der zivilen Entwicklung der Heide.
Extensive Nutzungen (z.B. Energieholzgewinnung, Herstellung von Industriefiltern aus Heidemahd) werden ebenso wie Naturschutzoptionen (z.B. Nationale Strategie für die biologische Vielfalt, Nationales Naturerbe) für die 12.000 ha große Fläche diskutiert.
Die nächste Sitzung dieser Projektgruppe findet gemeinsam mit dem Forum für Konversion und Stadtentwicklung (FOKUS) am 8. Oktober in Menz unter dem Motto „Ideenwerkstatt ‚Naturnahe Nutzungen für die Kyritz-Ruppiner Heide‘“ statt.


Barbara Lange Klaus Günther Susanne Hoch
FREIER HIMMEL e.V. ProHeide e.V. FREIe HEIDe e.V.






Kontakt: Barbara Lange 039833-269822 / 01577-5976760